Mrz 262019
 

Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen starteten die Naturfreunde Hainfeld am 24. März 2019 um 9:00 Uhr mit dem PKW in Richtung Wachau. Begrüßen durfte die 24-köpfige Wandergruppe die Obfrau der Naturfreunde Traisen, die sich als 25. der Gruppe anschloss. Von Krems-Stein ging es durch die blühende Landschaft hinauf zur Donauwarte! Die Fernsicht war trotz Sonnenschein etwas getrübt und das Stift Göttweig jenseits des Donaustroms nur schemenhaft zu erkennen. Nach dieser kleinen Rast ging es nach Krems-Egelsee und weiter nach Scheibenhof zum Heurigen Kurz. Bei einem oder mehreren Achterl wurde dem Hainfelder Bürgermeister Albert Pitterle herzlich zu seinem Geburtstag gratuliert. Gut unterhalten und reichlich gestärkt ging es zurück nach Stein, wo sich die Gruppe im Cafe Rathaus zu einem Abschlussgetränk einfand und anschließend die Heimreise antrat.

Feb 262019
 

Am Sonntag, dem 24. Februar 2019 starteten 15 Frauen und Männer der Naturfreunde Hainfeld bereits um 9 Uhr vom Hauptplatz in Richtung Wienerwald. Der mehr als dreistündige Marsch führte über den Vollberg, vorbei an den Höfen Kämpf und Großer Grill, weiter über den Kasberg nach Stollberg. Trotz bedecktem Himmel war die Fernsicht vom Kasberg auf die Nördlichen Kalkalpen sehr gut. Hinter den Gutensteiner Alpen konnte man den Schneeberg, die Rax sowie die Schneealpe erkennen. Am westlichen Punkt des Bergpanoramas tat sich schemenhaft der Ötscher empor. Vorbei am Schloss Stollberg, das sich in Privatbesitz befindet und der längst aufgelassenen Volksschule, war das Ziel, der Gasthof zum Kreuzwirt, erreicht. Nach einer rund dreistündigen Pause, bei einem gemütlichen und ausgiebigen Mittagessen, führte der Weg zwischen Gföhlberg und Kasberg zurück Richtung Hainfeld. Nach Einbruch der Dunkelheit war das Stadtgebiet von Hainfeld in Sichtweite und die Wanderung fand im Braustüberl ihr Ende.